Die FSG hat ihren Abwärtstrend (fünf Pleiten in Serie) gestoppt, sich mit dem zweiten Dreier in Folge ins Mittelfeld abgesetzt. Für die personell erneut geschwächten Schönmattenwager bleibt die Situation im Keller dagegen bedrohlich. „Vom Gast kam sehr wenig“, beobachtete FSG-Spielausschussvorsitzender Kungl exakt eine Chance: Torwart Tropman blieb Sieger gegen Schörling.

Tore: 1:0 Gündling (6.), 2:0 Gluth (7.), 3:0 Alomi (23.), 4:0 Gluth (48.), 5:ß Wiegand (61.). – Schiedsrichter: Fath (FC Ober-Abtsteinach). – Zuschauer: 40. – Beste Spieler: Kratz, Gluth/Torwart Jöst, Emig.